Software - mICQ

Über

mICQ ist ein sehr portables ICQ-Programm, daß im Textmodus läuft - es läuft unter Linux, BSD, AIX, HPUX, Windows, AmigaOS und mit Einschränkungen BeOS. Es wurde ursprünglich von Matthew D. Smith geschrieben, seitdem aber zu einem guten Teil von mir neu geschrieben. Insbesondere die notwendig gewordene Unterstützung der neuen Version 8 des ICQ-Protokolls, die Internationalisierung, der Dateitransfer sowie einige Neustrukturierungen des Kodes stammen von mir.

Eigenschaften

Eigenschaften von mICQ sind:
Login
Kann sich mit dem alten Protokoll Version 6 oder dem neuen Protokoll Version 7 und 8 anmelden.
Registrieren
Kann neue Benutzernummern registrieren und mit einem einfach zu benutzenden Assistenten einrichten.
Paßwort
Kann das Paßwort ändern.
Wiederverbinden
Kann die Verbindung zum Server wiederaufnehmen, wenn sie vom Server beendet wird.
Kontaktliste
Kann auf mehrere übersichtliche Arten verbundene und nicht verbundene Benutzer auflisten.
Status
Kann den Status beliebig setzen.
Nachrichten
Kann Nachrichten und Verweise verschicken und empfangen.
SMS
Kann Kurznachrichten (SMS) über das ICQ-Netzwerk verschicken.
Benutzerdaten
Kann alle persönlichen Daten abfragen und setzen.
Suche
Kann mit einem einfachen Befehl Benutzer nach fast beliebigen Informationen suchen.
Sichtbarkeit
Kann für bestimmte Benutzer selbst dann sichtbar sein, wenn man gerade unsichtbar ist, und für bestimmte Benutzer immer unsichtbar sein.
Ignorieren
Kann bestimmte Benutzer vollständig ignorieren.
Interessengruppen
Kann einen zufälligen Benutzer aus einer Interessengruppe abfragen oder die eigene Interessengruppe setzen.
Ereignisse
Kann piepsen oder beliebige Befehle ausführen, falls ein Benutzer sich verbindet, die verbindet löst oder eine Nachricht schickt.
Verbindungsinformationen
Zeigt die Informationen für Direktverbindungen mit Benutzern und zeigt die Zeit an, zu der ein benutzer zuletzt verbunden war.
Spähen
Kenn herausfinden, ob jemand nicht verbunden oder unsichtbar ist.
Direktverbindungen
Kann direkte Verbindungen nach Version 6, 7 oder 8 aufbauen und empfangen.
Automatische Antworten
Kann bei Abwesenheit automatische Antworten zurückschicken, oder die automatischen Antworten abfragen.
Identifizierung
Erkennt mICQ, licq, Miranda, StrICQ mit Versionsnummer, und YSM.
Geschichte
Schreibt eine Protokoll aller Nachrichten in eine Datei.
Fehlerbehebungen
Einfache Fehlerbehebungen durch übersichtlichen Paket-Monitor und einfache Wahl der anzuzeigenden Daten.
Internationalisierung
Übersetzt in die Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch, teilweise Spanisch, Polnisch, Schwedisch, Ungarisch.
Zeichenkonvertierung
Konvertiert ein- und ausgehende Texte für Russische und Japanische Benutzer.
Geburtstagsanzeige
Zeigt an, wenn ein Kontakt Geburtstag hat.
Socks 5
Unterstützt ausgehende und eingehende Verbindungen über Socks 5.

Herunterladen

mICQ liegt als Binär-Paket für i386-Linux im rpm-Format und deb-Format, als m68k-tgz für AmigaOS, als selbstextrahierendes Archiv für BeOS und natürlich im Quelltext vor, und kann von der mICQ-Webseite kostenlos bezogen werden.
Rüdiger Kuhlmann
11.09.2012, 21:13:35